Baufinanzierung vom Experten đŸ„‡ Thorsten Wippel berĂ€t Sie!

Das Interesse am Bauen ist jetzt grĂ¶ĂŸer als je zuvor. Jeder, der ein Haus kaufen oder bauen möchte, hat heute optimale Bedingungen und sollte sich Gedanken ĂŒber die richtige Baufinanzerung machen. Immobilien sind und bleiben jedoch eine Investition fĂŒrs Leben und sind mit einem hohen finanziellen Risiko verbunden. Fallstricke und Gefahren sollten Sie nicht ignorieren, wenn Sie Ihren Traum, in naher Zukunft verwirklichen möchten. Finden Sie heraus, welche Aspekte der Baufinanzierung besonders wichtig sind.

Die Baufinanzierung erscheint auf den ersten Blick kompliziert und verwirrend. Nun mĂŒssen Sie viele Dinge entscheiden: Wie lange möchte ich die Sollzinsbindung fĂŒr die Immobilie festlegen? Wie hoch sollte mein Tilgungssatz sein? Kann ich spĂ€ter einen großen Betrag der Baufinanzierung gesondert zurĂŒckzahlen?
Fragen ĂŒber Fragen … Unser kompetenter Artikel hilft Ihnen, sicher durch den Dschungel der Baufinanzierung zu kommen. Wir haben hier bereits interessante Informationen und wichtige Tipps fĂŒr Ihren Baukredit zusammengestellt. Dieser Beitrag wird die eine oder andere Frage beantworten. Aber jede Immobilienfinanzierung ist eine sehr persönliche, individuelle Geschichte, und daher gibt es auch zumindest ureigene und spezielle Fragestellungen zum AnnuitĂ€tendarlehen.

Beratung ist sehr wichtig, wenn es um die Finanzierung von Bauvorhaben geht. Wie viel „Haus“ kann ich mir leisten? Was muss ich vor der Finanzierung des Baus und der RĂŒckzahlung beachten? Wie verhandeln Sie beim Kauf eines Hauses? Bei welcher Bank, Filiale, Sparkasse, Baufirma oder sonstigen Kreditinstitut ist meine Immobilienfinanzierung in guten HĂ€nden und welche Angebote eignen sich am besten zur Finanzierung des Baus? Was muss ich bei der Beantragung einer Hypothek beachten und welche Unterlagen sollte ich bei mir haben? Wann trifft eine finanzierende Bank eine bestimmte Kreditentscheidung? Mit unseren Tipps zur Finanzierung Ihrer Immobilie haben Sie immer alles, was Sie brauchen, um den Wunsch der eigenen vier WĂ€nde zu verwirklichen.

Welche Dokumente benötige ich fĂŒr eine Baufinanzierung?

Allgemeine Aussage darĂŒber zu machen, welche Dokumentationen Sie von der Bank fĂŒr die Baufinanzierung brauchen, sind unmöglich zu machen. DafĂŒr sind die finanziellen Anforderungen jedes einzelnen Kreditnehmers zu unterschiedlich. Die Liegenschaft gibt auch an, welche Nachweise eingereicht werden sollen. FĂŒr ein neues GebĂ€ude sind andere Urkunden erforderlich als fĂŒr ein altes Haus. Es gibt jedoch einige Dokumente, nach denen jede Bank normalerweise fragt.

Die Bank verwendet die eingereichten SchriftstĂŒcke zur Baufinanzierung, um Ihre KreditwĂŒrdigkeit zu ĂŒberprĂŒfen. Auf diese Weise versucht das Finanzinstitut, das Risiko abzuwĂ€gen, das sie eingeht, wenn sie Ihnen Geld leiht. Je besser Ihre anfĂ€ngliche finanzielle Situation ist, desto grĂ¶ĂŸer ist der Wunsch der Bank, Ihnen Kapital zur VerfĂŒgung zu stellen. Am Ende will die Bank das Geld einschließlich Zinsen zurĂŒckhaben.
Die Bank benötigt auch einige Immobiliendokumentationen. Dadurch kann die Bank den Wert der Immobilie besser einschĂ€tzen. Das Finanzinstitut prĂŒft, ob der Wert der Immobilie die Höhe des Darlehens rechtfertigt. Im Falle einer Pflichtauktion möchte sie die Restschuld aus einer Immobilienfinanzierung mit dem Betrag aus der Pflichtauktion decken können.

Da die Baufinanzierung jeder Immobilie leicht unterschiedlich ist, mĂŒssen Sie möglicherweise auch zusĂ€tzliche Dokumente einreichen. Jede Bank fordert differente Urkunden an, um Ihren Kreditantrag zu bearbeiten. Wenn eine der Banken ein Architektensiegel auf dem Grundriss des Hauses haben will, ist dies fĂŒr eine andere Bank nicht erforderlich. In diesem Fall hilft Ihnen Ihr Spezialist von der Baufinanzierung und benennt die fehlende Dokumentation zur Finanzierung des Baus. Ihre lokalen Berater helfen Ihnen auch dabei, Dokumente einzureichen.

Immobilienfinanzierung: Welche Dokumente benötigt die Bank?

Unterlagen fĂŒr einen Baukredit (Baufinanzierung) enthalten Informationen, die fĂŒr den Darlehensgeber erforderlich sind, und daher die Grundlage fĂŒr die Genehmigung des AnnuitĂ€tendarlehens sind. Sie verschaffen der Bank unter anderem Auskunft ĂŒber die KreditwĂŒrdigkeit des Antragstellers und eine detaillierte Beschreibung der zum Verkauf oder zum Bau stehenden Immobilie. DarĂŒber hinaus gibt es Informationen und Hinweise auf Sicherheiten.

slider-baufinanzierung

Mit der richtigen Baufinanzierung zum Eigenheim

KreditwĂŒrdigkeit oder BonitĂ€t ist die FĂ€higkeit und der Wunsch einer Person oder eines Unternehmens, AnnuitĂ€tendarlehen zurĂŒckzuzahlen. Dies ist eine Grundvoraussetzung fĂŒr die Genehmigung eines Darlehens. Um die BonitĂ€t zu ĂŒberprĂŒfen, brauchen Finanzinstitutionen Informationen zu Einkommen und Vermögen des Antragstellers. Nachfolgend erfahren Sie, welche Dokumente Banken benötigen, um ihre KreditwĂŒrdigkeit zu checken.
Wenn Sie einen Immobilienkredit beantragen möchten, benötigt die Bank zahlreiche Unterlagen von Ihnen. Sie können in zwei Kategorien unterteilt werden: persönliche Dokumente und Urkunden in Bezug auf das Eigentum.

Persönliche Dokumentation ist fĂŒr Kreditnehmer einfach zu beschaffen. Neben einem vollstĂ€ndig ausgefĂŒllten und unterzeichneten Kreditantrag ist immer auch ein Einkommensnachweis enthalten. Arbeitnehmer mĂŒssen fĂŒr eine positive Entscheidung ĂŒber den Baukredit fĂŒr die letzten drei Monate eine Gehaltsabrechnung vorlegen. Unter anderem mĂŒssen SelbststĂ€ndige Bekanntmachungen und EinkommensteuererklĂ€rungen sowie Bilanzen und GewinnschĂ€tzungen fĂŒr die abgelaufenen zwei Jahre einreichen. FĂŒr Rentner ist ein aktueller Rentennachweis erforderlich.

Normalerweise erhalten Sie Immobiliendokumente von einem VerkĂ€ufer, Entwickler oder Architekten. Dazu gehören Konstruktionszeichnungen, die Berechnung des Wohnraums, eine Beschreibung des GebĂ€udes sowie ein aktueller Grundriss oder Lageplan. Bei Eigentumswohnungen mĂŒssen Sie auch eine TrennungserklĂ€rung in der EigentĂŒmergemeinschaft einreichen. DarĂŒber hinaus verlangt die Bank – nicht beglaubigt – einen Auszug aus dem Grundbuch, der nicht Ă€lter als drei Monate sein darf, sowie aktuelle Fotos der Immobilie (Vorder-, RĂŒck- und Seitenansicht). Schließlich mĂŒssen Sie einen Kaufvertrag oder einen Entwurf des Kaufvertrags an das Finanzinstitut senden. Wenn persönliche BeitrĂ€ge geplant sind, sollten sie aufgelistet werden.

Sie brauchen UnterstĂŒtzung bei der Baufinanzierung oder einem Darlehen? Stellen Sie mir gerne eine Anfrage!

Thorsten Wippel – Kapitalmanagement

Kontakt:
Telefon: 06238 7594092
Telefax: 06238 7594093
Mobil: 0177 3314575

Adresse:
Rieslingstraße 1
67229 Gerolsheim

Finden Sie einen geeigneten Hypothekenberater fĂŒr die Baufinanzierung

Das Wohneigentum – Ihre eigene Wohnung oder Ihr eigenes Haus – ist normalerweise der grĂ¶ĂŸte Kauf im Leben. Umso wichtiger ist es, dass Sie einen kompetenten Berater an Ihrer Seite haben. Experten der Baufinanzierung identifizieren Fallstricke, die jeden Bauherrn alarmieren sollten.
Was können Sie sich leisten? Der Berater sollte diese Frage beantworten und nicht stellen. Seine Aufgabe ist es, eine ehrliche ÜberprĂŒfung der Baufinanzierung mit dem Kunden durchzufĂŒhren, um herauszufinden, wie viel Geld jeden Monat fĂŒr den Kredit zur VerfĂŒgung steht. Einmalige zusĂ€tzliche Kosten (Notar- und Grundbucheintrag, Grunderwerbsteuer, MaklergebĂŒhren) und andere laufende Aufwendungen wĂ€hrend der Bauphase (z. B. Mietzahlungen, RĂŒckstellungen fĂŒr KĂ€ufe) sollten ebenfalls berĂŒcksichtigt werden.

Faustregel 1: KĂ€ufer mĂŒssen mindestens 25 Prozent des Immobilienwertes als Eigenkapital einbringen.

Einkommen und Ersparnisse sind fĂŒr den Baukredit oder die Immobilienfinanzierung wichtig; alles andere spielt keine Rolle.
Die Bedingungen des Darlehens hĂ€ngen weitgehend von Ihrer finanziellen Basis ab. Abgesehen davon sollten Sie im GesprĂ€ch immer untersuchen, wie die Lebensbedingungen aussehen – auch in Bezug auf Familienplanung oder Karriere.

Faustregel 2: Bauherren sollten nicht mehr als 40 Prozent ihres regelmĂ€ĂŸig verfĂŒgbaren monatlichen Nettoeinkommens fĂŒr Zinsen und den Tilgungssatz ausgeben.

„ZuschĂŒsse? Brauchen Sie das wirklich?“
Riester, KfW-Finanzierung, Wohnungsbonus: Wer diese ZuschĂŒsse in das Finanzierungssystem einbezieht, ĂŒbt sein Recht aus. Seriöse Berater weisen von sich aus auf verschiedene Möglichkeiten hin.

Faustregel 3: Eine Baufinanzierung mit Riester macht Sinn: Laut der Stiftung Warentest kann ein Ehepaar 27.000 Euro mit Riester sparen.

Sie erhalten bei den Verhandlungen ĂŒber den Baukredit mit Ihrem Vermittler oder Ihrem Bankberater viele Informationen. Geben Sie sich Zeit, um sie zu verarbeiten. Der beste Rat fĂŒr das richtige Verfahren nach einem Termin fĂŒr eine Konsultation ist daher, mindestens eine Nacht darĂŒber zu schlafen, bevor Sie die nĂ€chsten Schritte ausfĂŒhren.
Am nĂ€chsten Tag können Sie herausfinden, wo Sie noch eine KlĂ€rung bezĂŒglich der Baufinanzierung benötigen. Wenden Sie sich hierzu an Ihren Berater. Bevor Sie Hypothekenangebote vergleichen, mĂŒssen Sie alle Hauptprobleme klĂ€ren.

Vergleichen Sie Angebote zur Baufinanzierung, um den besten Baukredit zu finden

Wenn es um Entscheidungskriterien geht, die Ihnen helfen, die richtige Baufinanzierung zu finden, ist der niedrigste Zinssatz nicht der einzige Faktor. Sie mĂŒssen sich einige Fragen stellen, bevor Sie sich fĂŒr eine Baufinanzierung entscheiden. Um Angebote zu vergleichen und dann zu bestimmen, welche Bank fĂŒr den Baukredit ausgewĂ€hlt werden soll, sollten Sie mehrere Entscheidungskriterien berĂŒcksichtigen:

  • tatsĂ€chliche Kosten des AnnuitĂ€tendarlehens
  • Finanzierungskonzept
  • Betrag des Baukredits
  • Monatlicher Tilgungssatz
  • VollstĂ€ndigkeit der Informationen
  • Möglichkeiten der Baufinanzierung
  • Sollzinsbindung

Sie können diese sieben Kriterien mit den folgenden Fragen ĂŒberprĂŒfen.

Frage 1: Wie hoch sind die Gesamtkosten fĂŒr die Baufinanzierung?

Die Hauptfrage ist natĂŒrlich, was Sie dieser Baukredit am Ende wirklich gekostet hat. Suchen Sie dazu im Informationsblatt „ESIS“ den Punkt „Gesamtkosten“. Schauen Sie sich auch den RĂŒckzahlungsplan genau an. Dort werden ebenso alle Zahlungen angezeigt, die Sie vor Ablauf der Kreditlaufzeit leisten mĂŒssen. Dann können Sie die Werte aus den verschiedenen SĂ€tzen direkt vergleichen.

Frage 2: Entspricht das Finanzierungskonzept Ihren BedĂŒrfnissen?

Welche Bank die beste Immobilienfinanzierung fĂŒr Sie hat, hĂ€ngt von Ihren Anforderungen ab. Aufgrund der niedrigen ZinssĂ€tze gibt es mehr Möglichkeiten fĂŒr ein AnnuitĂ€tendarlehen und damit auch fĂŒr die Kauf- oder Baukosten des Objekts. Dies sollte Sie jedoch nicht dazu ermutigen, einen höheren Darlehensbetrag als zuvor geplant aufzunehmen. Denn wenn die ZinssĂ€tze nach Ablauf der Sollzinsbindung wieder steigen, kann dies Ihre AufwĂ€nde fĂŒr die Baufinanzierung erheblich erhöhen oder sogar zu einem vollstĂ€ndigen Zahlungsausfall fĂŒhren. Im schlimmsten Fall bedeutet dies den Verlust des Eigentums. Daher sollten Sie die Baufinanzierung so berechnen, dass sie verwaltet werden kann, auch wenn der Zinssatz ein bis zwei Prozent höher ist als zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

In Phasen mit geringem Zinsniveau sollte die RĂŒckzahlung der Grundschuld so hoch wie möglich sein, da bei Baukrediten mit kleinen ZinssĂ€tzen die RĂŒckzahlungsdauer bei niedrigen Tilgungen extrem lang sein kann. Daher ist es ratsam, sich in der Niedrigzinsphase auf die maximal machbare Auszahlung zu einigen. Dies verringert das Risiko, noch im Alter eine Grundschuld zurĂŒckzahlen zu mĂŒssen. Ein Baufinanzierungsrechner hilft Ihnen bei der Berechnung Ihrer Baufinanzierung, des Tilgungssatzes und der Grundschuld.

Finanzielle Nachhaltigkeit mit einem Baufinanzierungsrechner

Auch wenn Ihr eigenes GebĂ€ude oder Ihre eigene Wohnung sehr verlockend sein kann: Jeder sollte seine finanziellen Grenzen kennen, denn neben der Finanzierung von Immobilien gibt es ebenso mindestens normale Lebenshaltungskosten. Folglich mĂŒssen Einnahmen und Ausgaben gegeneinander abgerechnet werden – abzĂŒglich des Geldes, das fĂŒr die eigene Finanzierung verwendet werden kann, wie z. B. Miete und monatliche Sparquoten fĂŒr andere Investitionen. Ein Baufinanzierungsrechner ist dabei eine gute Hilfe. Um die Kredit- und Verwaltungskosten in den neuen vier WĂ€nden zu decken, sollte der berechnete verbleibende monatliche Betrag ausreichen.

Eine zu geringe RĂŒckzahlung ist riskant. Viele Banken erwarten eine MindestrĂŒckzahlung von nur 1 % der Grundschuld, was den monatlichen Tilgungssatz reduziert, aber auch zu einer Erhöhung der Kreditkosten fĂŒhrt. Darlehen sollten so schnell wie möglich zurĂŒckgezahlt werden, aber mit einer so geringen Tilgung der Grundschuld kann dies leider nicht schnell erfolgen. Daher ist es ratsam, einen Tilgungssatz von mindestens 2 % bzw. 3 % einzuplanen.
Ist die Sollzinsbindung lang genug? Das derzeit niedrige Zinsniveau hĂ€lt nicht ewig an. Daher mĂŒssen die Kreditnehmer diese zurzeit gĂŒnstigen Bedingungen der Sollzinsbindung so lange wie möglich ausnutzen. Es bestehen auch andere Möglichkeiten, einen langen fixen Zinssatz ohne eine Erhöhung der Zinsen sicherzustellen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die ZinssĂ€tze fĂŒr Kredite in Zukunft wieder stark ansteigen, ist sehr hoch.

Selbst wenn es viele gĂŒnstige Kreditangebote gibt, unterliegen diese normalerweise fixen ZinssĂ€tzen. WĂ€hrend des Zeitraums mit einem festen Prozentsatz können Zahlungen daher möglicherweise nicht an die aktuelle Lebenssituation angepasst werden. Sonderzahlungen sind hĂ€ufig nur in den ersten 10 Jahren nach Beginn des Darlehens möglich. Solche Kreditangebote sind eindeutig zu unflexibel, wenn sich die SolvabilitĂ€tsbedingungen, finanziellen UmstĂ€nde oder andere UmstĂ€nde Ă€ndern.

Baufinanzierungsrechner – Der persönliche Zinsrechner fĂŒr die Finanzierung

Der persönliche Zinsrechner fĂŒr die Finanzierung von Eigenheimen gibt Ihnen eine bessere Vorstellung davon, wie der Zinssatz fĂŒr die Finanzierung Ihres Eigenheims im Vergleich zu einer Nettozinsanfrage oder einem einfachen Online-Zinsrechner aussehen wird. Der Rechner kalkuliert einige Details zum gewĂŒnschten Darlehen fĂŒr Ihre Immobilie. Verwenden Sie einen Baufinanzierungsrechner, um Ihre persönlichen Zinsen und möglichen RĂŒckzahlungsraten zu berechnen!

Der Finanzierungsrechner ist sicher, es werden keine individuellen oder vertraulichen Daten veröffentlicht oder weitergegeben. Wenn Sie die verschiedenen Optionen vergleichen, ermitteln Sie die idealen Bedingungen fĂŒr Ihr Baudarlehen und finden geeignete Angebote und eine passende Bank fĂŒr Ihr Projekt.

Finanzierung eines GebÀudes: Der richtige Rat ist erforderlich

Wenn Sie nach einer geeigneten Hypothek suchen, können Online-Rechner Ihnen beim Vergleich der Kreditkosten helfen. Um das richtige Angebot und die passende Finanzierungsbank zu finden, wird eine umfassende und kompetente Beratung empfohlen, unabhĂ€ngig davon, ob Sie eine Wohnung oder ein neues Haus kaufen möchten. FĂŒr Sie bedeutet dies: professionelle und vor allem individuelle Beratung beim Kauf oder dem Bau eines Eigenheims und die besten Voraussetzungen fĂŒr die Kreditvergabe an Immobilien. Unsere Kreditberater sind auch immer kompetent, um Ihnen zu helfen, ebenso wenn es um technische Bedingungen wie feste ZinssĂ€tze, Zahlungen, Hypothekenlimits oder Terminkredite geht. Mit unserem Universalrechner zum Vergleich von Bau- oder Immobilienfinanzierungen erhalten Sie im Voraus umfassende Informationen zu Ihren Optionen. Damit sind Sie bei der endgĂŒltigen Finanzierungsplanung gut vorbereitet: Sie kennen sich mit Zinsen, RĂŒckzahlung und der möglichen Laufzeit bereits bestens aus.

Berechnen Sie Ihren Baukredit mit einem Hypothekenrechner

Ein Hypothekenrechner ist eine einfache, effektive und kostenlose Methode zur Berechnung Ihrer individuellen Hypothek. Aber wie funktioniert ein Rechner tatsĂ€chlich und wie kann er am besten verwendet werden? Um Ihre Hypothek in der ersten Phase genau berechnen zu können, sind grundlegende Informationen erforderlich, z. B. die Kosten fĂŒr den Kauf einer Immobilie. Der Kaufpreis stimmt nicht mit der Höhe des Darlehens ĂŒberein. DarĂŒber hinaus sollten Sie zusĂ€tzliche Kosten wie Steuern, NotargebĂŒhren, MaklergebĂŒhren, die mit jeder Finanzierung von Immobilien verbunden sind, nicht vergessen.

Ist die aktuelle Marktsituation ein guter Zeitpunkt, um eine Immobilie zu bauen oder zu kaufen? NatĂŒrlich können Sie den Zinssatz auch manuell anpassen, um beispielsweise verschiedene Szenarien durchzugehen. Ein weiterer wichtiger Schritt bei der Berechnung der Eigenheimfinanzierung ist die Festlegung der RĂŒckzahlung – also des Tilgungssatzes. Je höher die RĂŒckzahlungsrate, umso schneller tilgen Sie Ihr Darlehen zurĂŒck. Und je weniger Zinsen Sie entsprechend zahlen, desto gĂŒnstiger ist die Baufinanzierung.

Sie brauchen UnterstĂŒtzung bei der Baufinanzierung oder einem Darlehen? Stellen Sie mir gerne eine Anfrage!

Thorsten Wippel – Kapitalmanagement

Kontakt:
Telefon: 06238 7594092
Telefax: 06238 7594093
Mobil: 0177 3314575

Adresse:
Rieslingstraße 1
67229 Gerolsheim